Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.0. Allgemeines

1.1. www.codingbuero.de ist ein Service von Martin Pursche, Gitterseer Straße 18c, 01705 Freital (nachfolgend codingbuero genannt). Fragen, Reklamationen oder Beanstandungen können telefonisch werktags zwischen 10 Uhr und 16 Uhr unter 0351-4075786  sowie per E-Mail unter service at codingbuero de  mitgeteilt werden. 

1.2. Die nachfolgenden Bedingungen gelten für alle Verträge über WebDesign und Programmierleistungen zwischen dem codingbuero und dem Auftraggeber ausschließlich. Dies gilt insbesondere auch dann, wenn der Auftraggeber Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs) verwendet und diese entgegenstehende oder von den hier aufgeführten Bedingungen abweichende Bedingungen enthalten. Auch gelten die hier aufgeführten Bedingungen, wenn das codingbuero in Kenntnis entgegenstehender oder von den hier aufgeführten Bedingungen abweichende Bedingungen des Auftraggebers den Auftrag vorbehaltlos ausführt. Abweichungen von den hier aufgeführten Bedingungen sind nur dann gültig, wenn ihnen das codingbuero ausdrücklich schriftlich zustimmt.

1.3. Das codingbuero erstellt die Grundform des gewünschten Webseitenmodells, nach den Design- und Gestaltungsvorgaben des Auftraggebers. Die erstellten Templates dienen als Vorlage für den Auftraggeber und können von diesem auch gewerblich weiter genutzt und vertrieben werden.

2.0.Vertragsschluss

2.1. Der Auftragnehmer wählt auf www.codingbuero.de unter der Rubrik „Bestellung“ das gewünschte Webseitenformat und ggf. die weiteren Optionen. Bis zum Abschluss des Bestellvorganges ist die Auswahl jederzeit veränderbar. Die persönliche Daten des Auftraggebers sind in die entsprechenden Felder einzutragen. Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Durch Anklicken des Buttons [los gehts] gibt der Auftraggeber ein verbindliches Angebot gegenüber dem codingbuero ab. Der Bestellvorgang ist damit abgeschlossen.

2.2. Das Angebot wird regelmäßig durch eine zeitnah versandte Auftragbestätigung durch das codingbuero angenommen. Damit kommt ein Vertrag über die gewählten Leistungen zum vorausberechneten Gesamtpreis zustande. Soweit besondere Vorgaben des Auftraggebers für die Erstellung der Webseite eine weitergehende Vergütung erfordern, wird der Auftraggeber unverzüglich durch das codingbuero informiert. Die Vertragkonditionen werden durch Parteien nachträglich bestimmt. 

2.3. Der Vertragstext wird auf unserem internen System gespeichert. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit auf dieser Seite eingesehen werden. Die Auftragsdaten und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden mit der Auftragsbestätigung zugesandt. Nach Abschluss des Bestellvorganges sind die Daten aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

2.4. Bei den vom codingbuero angeboten Leistungen besteht für Verbraucher kein Widerrufrecht nach den fernabsatzrechtlichen Bestimmungen, da die Erstellung der Webseite nach Kundenspezifikation angefertigt werden und auf die Bedürfnisse des Auftragsgebers zugeschnitten sind.

3.0. Urheberrecht und Nutzungsrechte

3.1. Soweit die vom codingbuero erbrachten Leistungen dem Urheberrecht unterliegen, gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

3.2. Die Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes gelten zwischen den Parteien auch dann, wenn die erforderlichen Schutzvoraussetzungen im Einzelfall nicht gegeben sein sollten. Damit stehen dem codingbuero insbesondere die urheberrechtlichen Ansprüche aus §§97ff. UrhG zu.

3.3 Vorschläge und Mitarbeit des Auftraggebers in technischen, gestalterischen oder aus anderen Bereichen haben keinen Einfluss auf die Rechte des codingbuero.

3.4. Das codingbuero setzt die Webseite nach den auf www.codingbuero.de gegebenen Vorgaben um. Die erstellten Webseiten dürfen vom Auftraggeber nur nach ausdrücklicher Einwilligung oder Rahmen der jeweiligen einzelvertraglichen Regelungen verändert werden. Jede Nachahmung – auch von Teilen – ist unzulässig. Ein Verstoß gegen diese Bestimmung berechtigt das codingbuero, eine Vertragsstrafe in Höhe der doppelten vereinbarten Vergütung zu verlangen.

3.5. Das codingbuero überträgt dem Auftraggeber die für den jeweiligen Zweck erforderlichen Nutzungsrechte.

3.6. Die Übertragung der Nutzungsrechte ist bedingt durch die vollständige Zahlung der Vergütung durch den Auftraggeber.

3.7. Vorschläge und Weisungen des Auftraggebers oder seiner Mitarbeiter und Beauftragten haben keinen Einfluss auf die Höhe der Vergütung. Sie begründen kein Miturheberrecht.

4.0. Preise

4.1. Die Vergütung entspricht regelmäßig dem auf www.codingbuero.de berechneten Gesamtpreis, der sich aus den dort gewählten Optionen ergibt. Die genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile.

4.2. Soweit besondere Vorgaben des Auftraggebers für die Erstellung der Webseite eine weitergehende Vergütung erfordern, wird der Auftraggeber umgehend durch das codingbuero informiert.

4.3. Vorschläge und Mitarbeit des Auftraggebers in technischen, gestalterischen oder aus anderen Bereichen haben keinen Einfluss auf die Vergütung der Leistungen.

5.0. Abnahme, Fälligkeit der Vergütung

5.1. Soweit sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist die Vergütung bei Ablieferung des Werkes fällig. Sie ist ohne Abzug zahlbar .

5.2. Die Abnahme darf nicht aus gestalterisch-künstlerischen Gründen verweigert werden. Im Rahmen des Auftrags besteht Gestaltungsfreiheit.

5.3. Werden die bestellten Arbeiten in Teilen abgenommen, so ist eine entsprechende Teilvergütung jeweils bei Abnahme des Teiles fällig. Erstreckt sich ein Auftrag über längere Zeit oder erfordert er von dem codingbuero hohe finanzielle Vorleistungen, sind angemessene Abschlagszahlungen zu leisten.

5.4. Bei Zahlungsverzug kann das codingbuero Verzugszinsen nach den gesetzlichen Regelungen verlangen. Die Geltendmachung eines nachgewiesenen höheren Schadens bleibt davon unberührt.

6.0. Zahlung

6.1. Die Zahlung erfolgt wahlweise per Lastschrift, Kreditkarte oder PayPal.

6.2. Eine Aufrechnung steht dem Auftraggeber nur zu, wenn die Gegenansprüche rechtkräftig anerkannt, gerichtlich festgestellt und oder schriftlich durch das codingbuero anerkannt sind.

7.0. Behandlung digitale Daten

7.1. Die Leistungen des codingbuero werden dem Auftraggeber als digitale Kopie zur Verfügung gestellt. Das codingbuero ist nicht verpflichtet, Dateien oder Layouts, die im Computer erstellt wurden, an den Auftraggeber herauszugeben. Wünscht der Auftraggeber die Herausgabe oder Löschung von Computerdaten, ist dies gesondert zu vereinbaren und zu vergüten.

7.2. Die dem Auftraggeber zur Verfügung gestellten Daten, dürfen ohne Zustimmung des codingbuero geändert oder weitergegeben werden.

7.3 Der Inhaber des codingbuero ist berechtigt, die erstellten Daten zum Zwecke der Eigenwerbung zu nutzen.

8.0. Gewährleistung

8.1. Das codingbuero verpflichtet sich, den Auftrag im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mit größtmöglicher Sorgfalt auszuführen.

8.2. Beanstandungen gleich welcher Art sind Auftraggebern, die nicht Verbraucher sind, innerhalb von 7 Tagen nach Ablieferung des Werks schriftlich beim codingbuero geltend zu machen. Danach gilt das Werk als mangelfrei angenommen.

9.0. Haftung

9.1. Das codingbuero haftet, außer bei der Verletzung von Leben, Köper und Gesundheit nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch für ihre Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen. In diesem Fall ist jedoch die Haftung für mittelbare Schäden, Mangelfolgeschäden und entgangenen Gewinn ausgeschlossen. Die Haftung für positive Vertragsverletzung und Verschulden bei Vertragsabschluss ist auf den Ersatz des typischen, vorhersehbaren Schadens begrenzt.

9.2. Der Auftraggeber garantiert dem codingbuero, dass von ihm zur Verfügung gestellten Vorlage oder die geplante Verwendung der zu erstellenden Webseite keine Rechte Dritter verletzt. Im Falle der Inanspruchnahme des codingbuero durch Dritte, verpflichtet sich der Auftraggeber zur Freistellung aller geltend gemachten Ansprüche. Der Auftraggeber trägt die alle Kosten der Rechtsverfolgung bzw. – verteidigung.

9.3. Verzögert sich die Durchführung des Auftrags aus Gründen, die der Auftraggeber zu vertreten hat, kann das codingbuero eine angemessene Erhöhung der Vergütung verlangen. Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit kann sie auch Schadensersatzansprüche geltend machen. Die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugsschadens bleibt davon unberührt.

9.4. Mit der Abnahme übernimmt der Auftraggeber jegliche Verantwortung die sich aus der Webseite bzw. deren Betrieb ergibt.

10.0. Vorlagen

Wünscht der Auftraggeber während oder nach der Produktion Änderungen, hat er die Mehrkosten zu tragen. Das codingbuero behält den Vergütungsanspruch für bereits begonnene Arbeiten.

11.0. Schlussbestimmung

11.1. Soweit gesetzlich zulässig, wird als Erfüllungsort für jegliche Leistungen, der Sitz des codingbuero vereinbart. Anweichungen können sich aus der Auftragsbestätigung ergeben.

11.2. Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die Parteien verpflichten sich, diese Bestimmungen durch neue, dem ursprünglichen Zweck möglichst gleichwertige wirksame Vertragsbestimmungen zu ersetzen.

11.3. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes. Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

11.4. Soweit gesetzlich zulässig, wird als Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Ansprüche der Sitz des codingbuero vereinbart.

11.5. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für das Schriftformerfordernis.